Welt(t)raum – der Traum vom Space

Manchmal hat man eine ambitionierte Idee und manchmal ist diese sogar nachhaltig. Der Makerspace hat ab dem 1.5. im Haus der Nachhaltigkeit in der Webergasse 25 Räume gefunden, welche für uns mehr als nur Platz sind, wo man kreativ arbeiten kann. Die bereits bekannte Begegnungsstätte ist gerade für die meisten von uns eher techniklastigen Menschen gerade zu eine traumhafte Gelegenheit unseren Horizont zu erweitern.

In der vergangen Tagen habe ich immer wieder in unseren Kreisen davon berichtet, was wir zukünftig anstreben. Jetzt wo alles konkreter wird und ein Großteil der Sorgen um die Räume, die Finanzierung und all das klarer wird, fällt mir erleichtert ein Stein vom Herzen. Weiterhin ist die Finanzierung leider noch nicht an dem Punkt, wo es sich trägt. Aber das wird. Dingen die man liebt kann man einfach kein Preisschild umhängen.

Außerdem bin ich sehr stolz das unsere Webseite & Kalender endlich fast schon perfekt funktionieren. Aber die Geschehnisse werden nicht weniger, beinahe wie sich die Bälle in der Lottomaschine drehen, drehen sich unsere Ereignisse.

Mitte des Monats am 25. werden wir auf dem Maker Day des Gründerlabor’s der FH vertreten sein und junge Interessierte von unseren Erfahrungen berichten. Auch der Makerspace wird hier die Möglichkeit finden sich zu präsentieren.

Soweit zu den kurzfristigen Dingen demnächst. In den nächsten Wochen werden wir dann alles daran setzen die Räumen des Makerspace bezugsfertig zu gestalten. Es ist noch viel zu tun: die Elektrik, die Einrichtung und vor allem unsere Holzwerkstatt.

Auch wenn das alles wirklich viel Arbeit ist, freue ich mich schon darauf die Abend mit kreativen Menschen zu verbringen, Workshops zu planen oder handwerklich die Säge zu schwingen.

Fröhliche Grüße

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.