Community Management

Wenn man den Titel liest, denkt man vielleicht: “Oh weh, was kommt da jetzt wieder?” Genau genommen hat jeder, der das liest schon direkten oder indirekten Anteil daran – ausgenommen der Artikel sollte jemals in den Printmedien erscheinen.

Worum geht es also? Gemeinschaft. Wie kommunizieren wir darin? Wie organisieren wir uns? Welche Hilfsmittel benutzen wir und welche Wirkung haben sie?

Als Start unseres Veranstaltungskalenders habe ich am Mittwoch den ersten Workshop mit dem Titel “Web Community Systeme” gehalten. Ursprünglich um uns besser mit dem Haus der Nachhaltigkeit und Menschenrechte (HdNuM) zu organisieren.

Aber warum eigentlich? Ganz klar, es ist effizient und spart Zeit, seine Ressourcen unter einem Dach zu bündeln. Gerade die auzuwendende Zeit ist für den theoretisch, notwendigen Teil unserer Interessen entscheidend und bestimmt über Lust und Unlust.

Der Basis Workshop behandelte folglich, welche Mittel man benötigt. Selbstverständlich ein Tool für die Web-Präsenz. Ein weiteres für einen Kalender und vielleicht noch 2 bis 3 weitere um Wissen zu teilen, gemeinsame Ideen und Daten zu organisieren. Man muss kein Verein sein, um das interessant zu finden, da reicht schon das Organisatorische einer Familie oder eines Freundeskreis aus. Bei aller Professionalität bleibt es natürlich an dem hängen, der es installieren und betreuen muss.

Hier ein kleiner Überblick welche Tools und Systeme erklärt wurden:

  • WordPress
  • Owncloud
  • Redmine
  • DokuWiki
  • CalDav/CardDav
  • Postfix Mailserver
  • Icinga
  • OpenCRM / Odoo

Außerdem sprachen wir über Kommunikationsmittel von Hangout bis WhatsApp und wie wir diese im täglichen Leben nutzen.

Mir hat der Workshop sehr großen Spaß gemacht, vielen Dank an dieser Stelle an Nicole für das Einbringen deiner Erfahrung.

viele Grüße
Steve

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.